Mittelerde: Schatten des Krieges startet Kampagne, die nichts vergisst

Mittelerde: Schatten des Krieges startet Kampagne, die nichts vergisst

84
0

Warner Bros. Interactive Entertainment hat eine neue „Kampagne, die nichts vergisst“ gestartet, die das Videospiel zum Leben erweckt, das nichts vergisst: Mittelerde: Schatten des Krieges™. Die Kampagne beginnt mit einem interaktiven Film von Regisseur Neil Huxley (Avatar, Watchmen) und Kameramann Fabian Wagner (Game of Thrones). Die „Kampagne, die nichts vergisst“ setzt das preisgekrönte Nemesis-System filmisch um und lässt die Zuschauer während der Belagerung einer Festung in Mordor strategische Entscheidungen treffen. Diese Entscheidungen lassen eine persönliche Beziehung zu einem Ork entstehen – als loyalem Verbündeter oder hasserfülltem Feind. Diese Bindung besteht über den interaktiven Trailer hinaus und folgt den Zuschauern durchs Internet – wie die Gameplay-Erfahrung, die vom Nemesis-System geschaffen wird. In Mittelerde: Schatten des Krieges verfügen die Spieler durch die Ork-Gefolgsleute über völlig neue Möglichkeiten, die dynamische Welt zu erleben – mit mehr Wahlmöglichkeiten und Gelegenheiten als je zuvor. Ganz gleich, ob ein Gegenüber geschont, mit Narben versehen, rekrutiert oder markiert wird: Keine Begegnung wird vergessen, und alle treiben sie die dynamische Gesellschaft und Konflikte innerhalb Mordors an, die durch das innovative Nemesis-System zum Leben erweckt werden.